Die Förderprojekte des Streuobstgenusschein

SOS-Projekt Biosphäre Schaalsee e.V. | Mosterei Kneese

Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V. | Mosterei Kneese

Der Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V. unterstützt den Erhalt und die Entwicklung einer Streuobstwiese auf einem Resthof mit Mosterei in Kneese im UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee.

Die bestehende Streuobstwiese wird mit 70 hochstämmigen Obstbäumen erweitert. Hier werden regionaltypischen, historischen Sorten ausgewählt und damit auch deren genetische Vielfalt und Resistenz mit in die Zukunft getragen.

Die Entwicklung des Obstgartens wird durch Naturbeobachtungen und Biotopkartierungen begleitet, um das Wissen über die biologische Vielfalt auf Streuobstwiesen zu erweitern. Auch das Bewusstsein für die Erhaltung dieser Kulturlandschaft wird somit gefördert.

SOS-Projekt Dorfgemeinschaft Klein Hundorf

Dorfgemeinschaft Klein Hundorf

Das Gemeinschaftsprojekt in Klein Hundorf wird durch den Streuobstgenussschein unterstützt, indem die Altbaumbestände gepflegt und einzelne Neupflanzungen unterstützt werden.

Zahlreiche alte Apfel- und Birnenbäume, Quitten, Pflaumen, Kirschen und Mirabellen werden für die kommenden Jahrzehnte revitalisiert.

Die Dorfgemeinschaft Klein Hundorf ist Teil der Initiative „Saftstraße“, die mit einfach konstruierten Komponenten und open source-Bauplänen in Eigenregie Saftpresse, Pasteurisierer, Abfüller bauen und dieses Wissen offen teilen.

SOS-Projekt Obstarche Reddelich

Obstarche Reddelich

Die Obstarche Reddelich versteht sich als ein generationenübergreifendes Projekt, durch das heute Streuobstwiesen für die nächsten Generationen angelegt, gepflegt und geerntet werden.

Die ab 2014 gepflanzten, mittlerweile über 350 Obstsorten umfassen neben altbekannten Apfelsorten auch Maulbeer-, Mandel- und Wallnussbäume, Pfirsiche, Quitten und Beerenobst. Da die Streuobstwiesen im Trinkwasserschutzgebiet liegen, leisten sie einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Wasserqualität.

Seit 2018 ist die Obstarche ebenso Mitglied im Erhalternetzwerk des Pomologenvereins. Dieser Verbund schützt alte Obstsorten und deren Genressourcen für künftige Generationen.

SOS-Projekt Werkstattschule in Rostock

Werkstattschule in Rostock

Im Projekt “Fairventure” werden mit Schüler*innen der 5. und 6. Klasse Obstbäume gepflanzt und gepflegt. Auf der Gesamtfläche von 3.500 Quadratmetern steht ein Bienenwagen.

In die Projektarbeit werden nach und nach andere Klassen und Schüler*innen einbezogen. Gemeinsam werden in den ersten Jahren v.a. die Pflanzscheiben frei gehalten und gemuchelt. Bei Bedarf werden die neugepflanzten Bäume ausreichend gewässert.

Mit der Verbindung zur Imkerei wird das Thema Streuobst mit einem weiteren Zukunftsfeld verknüpft: Für Bienen und Insekten sind Streuobstwiesen wichtiger Lebensraum und Nahrungsquelle zugleich.

SOS-Projekt Jugendwaldheim Steinmühle

Jugendwaldheim Steinmühle

Die Förderung durch den Streuobstgenussschein umfasst die Neuanlage, die Pflege von tragenden Bäumen und die Revitalisierung eines Altbaums. Das Jugendwaldheim in Steinmühle Carpin (Nationalpark Müritz) genießt einen hervorragenden Ruf als NUN-zertifiziertes Bildungszentrum für Nachhaltigkeit.

Das Thema Streuobstwiese wird deshalb noch stärker in die Bildungsarbeit vor Ort mit Kindern und Jugendlichen einfließen. Die Verknüpfung von Bildung mit Naturschutz und Landnutzung macht diese SOS-Förderprojekt besonders.

SOS-MV | SOS-Projekt Schlossgärtnerei WiligradBiodiversität | Blühende Streuobstwiese | Foto: © Anja Abdank

Schlossgärtnerei Wiligrad

Gelegen am Schweriner See gleich neben Jugendbildungsstätten und mit kulturhistorisch interessierten Gästen kann die Schlossgärtnerei Wiligrad mit der geförderten Neuanlage sowie der Baumpflege wertvolle Impulse in Richtung nachhaltigen Verbraucherverhaltens setzen.

Seit über 100 Jahren befindet sich bereits eine Streuobstwiese in der Schlossgärtnerei – dies solle durch ergänzende Pflanzung und Revitalisierungsmaßnahmen belebt werden.

Den Besuchern wie den kooperierenden Schulen wird die Vielfalt, Geschichte und Zukunft von Streuobst zugänglich gemacht.

SOS-Projekt Blühender Kirchacker Graia

Blühender Kirchacker Graia

Die Streuobstwiese ist ein wichtiger Bestandteil der Bienenweide für die neu gegründete Imkerei und soll in den kommenden Jahren ebenso Ausgangspunkt vielfältiger Bildungsprojekte sein.

Ab dem Schuljahr 2018/19 werden zu den Themen Bienen/Insekten, alte Obstsorten und essbare Kräuter Projekttage und Bildungsangebote in Kooperation mit der Evangelischen Schule in Dettmannsdorf entwickelt.

Außerdem ist beabsichtigt die Pflege- und Erziehungsschnitte der Obstbäume Stück für Stück selbst zu erlernen und die künftigen Pflegemaßnahmen mittelfristig auch selbst zu übernehmen.

SOS-Projekt Deel 28 e.V. | Jörg Brandt

Deel 28 e.V. | Jörg Brandt

Die neu angelegte Streuobstwiese wird in Kooperation mit einem Mehrgenerationshaus gestaltet und führt Menschen unterschiedlichen Alters zusammen.

Die Kooperation zu Schulen der Umgebung werden das Wissen um Streuobst, deren Nutzung und besondere Artenvielfalt verbreiten helfen.

Eine Unternutzung durch Schafe ist geplant, was besonders gute Veraussetzungen für die Ansiedlung einer Vielzahl von Insekten und vor allem auch seltener Falter liefern dürfte.

Durch das nahegelegene Hofcafé werden neben den Menschen vor Ort auch die Besucher mit dem Thema Streuobst in Kontakt kommen.

SOS-Projekt LPV Sternberger Endmoränengebiet

Landschaftspflegeverband Sternberger Endmoränengebiet | LSE e.V.

Mitten im Naturpark Sternberger Seenland gelegen wird zunächst die Neuanlage mit historischen Obstsorten gefördert, um zukünftig Einwohner und Besucher zum Thema Streuobst zu informieren. Perpektivisch soll auch die Altbaumpflege der bestehenden Streuobstwiese hinzukommen.

Durch verschiedene Kooperationen mit Akteuren der Bienenstraße wird der das Thema Bienen- und Insektenschutz prominent vor Ort thematisiert. Gleichzeitig wird das Thema Streuobst die Bildungsarbeit des Naturparks erweitern und vertiefen.

Die Schafbeweidung ermöglicht die schonende Nutzung und Pflege der Streuobstwiese, die vor allem durch sehr alte Bäume gekennzeichnet ist. In vielen von ihnen befinden sich kleine Höhlen und Rückzugsräume für Steinkauz und Siebenschläfer.

SOS-Projekt Biosphäre Schaalsee e.V. | Mosterei Kneese

Förderverein
Biosphäre Schaalsee
Mosterei Kneese
Link

SOS-Projekt Dorfgemeinschaft Klein Hundorf

Dorfgemeinschaft
Klein Hundorf
Link

SOS-Projekt Obstarche Reddelich

Obstarche Reddelich
Link

SOS-Projekt Werkstattschule in Rostock

Werkstattschule
in Rostock
Link

SOS-MV Slider

Jugendwaldheim
Steinmühle
Link

SOS-MV | SOS-Projekt Schlossgärtnerei WiligradBiodiversität | Blühende Streuobstwiese | Foto: © Anja Abdank

Schlossgärtnerei
Wiligrad
Link

SOS-Projekt Blühender Kirchacker Graia

Blühender
Kirchacker Graia
Link

SOS-Projekt Deel 28 e.V. | Jörg Brandt

Deel 28 e.V.
Jörg Brandt
Link

SOS-Projekt LPV Sternberger Endmoränengebiet

Landschaftspflege-
verband Sternberger
Endmoränengebiet
Link