Der Streuobstgenussschein ist steuerlich als Spende zu betrachten.
Der Schein selbst gilt als Beleg und es wird daher keine extra Bescheinigung erteilt.