Seit 2015 gibt es den Streuobstgenussschein. Bisher wurden 8 Projekte ausgewählt, die in 10 Jahren und mehr Streuobstbestände nachhaltig entwickelt werden. Über 320 Bäume werden in dieser Zeit geplegt und, wo notwendig, auch neu gepflanzt. Rund 5000 Streuobstgenussscheine wurden verkauft.

Geförderte Projekte erbringen neben der Verbesserung der Biodiversität verschiedenste Ökosystemleistungen. Sie sind mehrdimensional angelegt und entwickeln ökonomische, ökologische und soziale Fragestellungen im Einklang.

Zum zweiten Streuobstgenusstag treffen geförderte Projekte und deren Unterstützende aufeinander und tauschen sich über ihr Wirken aus. Käufer und Aktiven auf den Streuobstwiesen kommen direkt ins Gespräch. In drei Stunden wird Zeit sein, sich den Garten Eden der Obstarche Reddelich anzuschauen, weiteren Präsentationen beizuwohnen und vor allem zu genießen. Im August gibt es Sommersorten von Äpfeln und Birnen, die wir zu einer Schau und Verkostung zusammenstellen wollen.

Alle geförderten Projekte und Neuigkeiten zum Streuobstgenussschein finden Sie auch auf:
www.streuobstgenussschein.de

Programm

Bauernscheune Reddelich
Am Sportplatz 1 | 18209 Reddelich | Kulturverein Reddelich und Brodhagen e.V.

14 Uhr
Grußworte Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration, Gleichstellung
Empfang in der Bauernscheune mit Streuobstgetränken

14.15 Uhr
Präsentationen der Projekte

15 Uhr
Spaziergang zum Garten Eden mit Vorstellung der Obstarche Reddelich

Garten Eden | Alte Dorfstraße 89, 18209 Reddelich

15.30 Uhr
Ankunft und Rundgang mit Streuobstfachlichem Impuls mit Horst Friedrich und Ulrike Gisbier
Mini-Workshop Baumansprache/Baumbeurteilung/ Pflegehinweise mit Rüdiger Brandt, baum-Garten

16 Uhr
Sortenschau und Verkostung für Genießer

17 Uhr
Ende

Kontakt und Info:
Ulrike Gisbier, Henrik Manthey
Geschäftsstelle Streuobstgenussschein bei der Akademie für Nachhaltige Entwicklung
Neue Wallstr. 12 | 18273 Güstrow
www.streuobstgenussschein.de
| sos@nachhaltigkeitsforum.de

Materialien